Weihnachtskleid(ung) Sew Along – Planungsphase

Ein Kleid wirds wahrscheinlich wieder nicht werden. Obwohl ich ein UFO habe, das eigentlich großes Potential hat, ein schönes Weihnachtskleid zu werden. Nämlich dieses tolle Titelmodell aus der Bernina Inspirations.

Kleid „Kim“, Bernina Inspirations

Ich hatte mir eigentlich (ganz einfach) gedacht, dass meine Mutter die Stickerei-Teile mit ihrer Stickmaschine für mich vorbereiten könnte. Wir haben das auch ausprobiert, aber es gab leider Kompatibilitätsprobleme mit der Stickdatei und ihrer Maschine und der Stick wurde nicht schön. Da ich mir nun aber das Kleid schon in den Kopf gesetzt hatte, habe ich entschieden, es mit der Hand zu besticken. Ich wollte einen Zweiteiler daraus machen, da ich einzelne Teile öfter tragen und kombinieren würde. Leider bin ich nicht besonders weit gekommen, bis mich die Motivation verlassen hat (Projektstart und Stop im Mai 2018). Aber vielleicht kommt sie ja zurück, zumindest dachte ich, es könnte helfen, euch diesen Plan mal zu zeigen… und wer weiß, vielleicht krieg ich es ja bis Ostern oder Weihnachten 2021 hin? Oder bis Pandemie-Ende… 😉

Was ich statt dessen für diese Weihnachten nähe – hm…. Im heimischen Stofflager hab ich gerade 2 m blauschwarzen Samt gefunden, im Kopf hatte ich dafür eigentlich mal eine Jacke, aber warum nicht Hose und Rock? Ich könnte mir den gerade schon genähten Persephone Schnitt vorstellen und für den Rock muss ich mal schauen.

Quelle: Pinterest


Zu schwarz (bzw. blauschwarz) passende Oberteile finden sich bestimmt im Schrank, aber auf meinem Nähtisch zugeschnitten liegen auch noch zwei Oberteile und ein interessanter Pullover-Schnitt von Grasser ist gedruckt und geklebt.

links: Burda Pullover mit Volants, Mitte: Peppermint Wrap Top, rechts: Grasser Sweatshirt No 264

Die Stricknadeln sind gerade noch von einem weiteren Kinderprojekt belegt, aber als nächstes gehe ich dann den Pullover „Mia“ aus einer älteren La Maison Victor an.

Rowan Bloom Sweater (aus selbst gefärbter Wolle)
Pullover „Mia“ – La Maison Victor

Mal sehen, wie weit ich mit meinen Plänen bis Weihnachten komme. Aber die gemütlichen Adventstreffen vom Me Made Mittwoch Winterkleid Sew-Along wollte ich nicht verpassen!

6 Gedanken zu „Weihnachtskleid(ung) Sew Along – Planungsphase“

    1. Hm, das ist leider kein fließender Stoff, sondern eher fest – langer Rock wird da nix. Aber ein schwingender Rock für den Winter wär wirklich auch mal ne Idee… da muss ich nochmal im Stofflager wühlen!

  1. Den Grasser-Pullover würde ich ganz toll finden, in genau den Farben. Dazu passt ja Hose und Rock, wobei ich Hose bevorzugen würde. Aber warum hast du Vlies auf der Oberseite der Stickerei? Das soll ja gewiss weggezupft werden. Bei Handstickerei kann man zur Unterstützung auch Baumwollvoile auf die Rückseite heften. Das habe ich aus einem Buch, so schon angewendet und war sehr zufrieden damit.

  2. Der rechte Rock würde ich sagen, ist definitv ein Tilly and the Buttons Bobbi Skirt. Und bis auf, dass ich ihn nach dem Zuschneiden und heften noch einmal eine Nummer kleiner gemacht habe, als die Maßtabelle vorgeschlagen hat, trage ich ihn wirklich gern.
    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.