Sommerpullover mit Lochstrickärmeln

Der Berliner Sommer macht gerade nicht so konsequent mit. Bei unter 18 Grad springt meine Heizung an und da fehlt heute nicht mehr viel… Eine Sintflut jagd die nächste und JA, dafür ist es jetzt sehr schön grün überall in den Parks 🙂 Nur kann man da ja nicht sitzen, im Regen.

Was hilft da? Nix. Warm anziehen. Niemand möchte im Sommer seine Wintersachen hervorholen, ich auch nicht. Deshalb hab ich jetzt einen Sommerstrickpulli. Weiße Strickstoffe hab ich nämlich auch kürzlich gesammelt und geplant war der Pulli tatsächlich schon im Mai, als „weiß“ die Farbe des Monats bei 12 Colors of Handmade Fashion war. Er lag da schonmal ganz oben auf meinem Nähstapel… aber ihr kennt das ja sicher. 

Den Schnitt hab ich von einem gekauften Raglanpulli kopiert. Kragen und Bund sind aus Bündchenstoff. Am Armabschluss wollte ich das nicht so gern haben, da der Look dann für meinen Geschmack zu sportlich wird. Allerdings leiert der Lochstrick ein bißchen aus beim Tragen und die Ärmelsäume liegen dann nicht mehr so schön an. Vielleicht zieh ich noch ein kleines Gummi ein, damit das besser hält.

    

Der türkische Straßenstoffhändler hat mir noch nen Meter mehr geschenkt als ich wollte von dem Lochstrick. Was mach ich damit denn noch so? Ne Strickjacke vielleicht, habt ihr da Schnittempfehlungen? Ist ja schon recht durchsichtig, das Stöffchen.

Ich verlinke mich damit beim RUMS und schau mal, was sich andere Schneiderinnen gegen die Sommerfrische so nähen. Und nächste Woche fang ich an mit Urlaubsgarderobe 🙂

 

Sommerliches Hochzeitsgast Outfit

Es wurde mal wieder geheiratet, diesmal in der Familie. Eine kleine feine Hochzeit auf dem Land mit kirchlicher Trauung und Feier in einer Blockhütte. An einem Weiher. Besser, das Wetter wird schön. Und was zieh ich denn da an?

Schauen wir mal im Stoff-Fundus, was es so gibt. Phasenweise stürze ich mich beim Stoffkauf ja auf ganz bestimmte Farbtöne und entwickle da richtige Sammelleidenschaft. Während meine Dauerbrennerlieblingsfarbe gelb/senfgelb in mindestens 6-7 Varianten (Jersey, Sweat, Stretch, Strick, Canvas, Cord…) vertreten ist, fanden sich aber auch drei pastellig-mintgrüne Stoffe in meinem Lager, mit ziemlich exakt dem gleichen Farbton. „Sommerliches Hochzeitsgast Outfit“ weiterlesen

Sommershirt im Batik Look

Die blaue Phase ist angebrochen: blauer Himmel, Blaubeeren, blau machen, blaues Meer, ins Blaue fahren und blau werden. Über Pfingsten hat der blaue Himmel sich allerdings hier so gar nicht gezeigt und statt auf dem Kreuzberger Straßenkarneval Erdbeerbowle zu schlürfen, saß ich tapferes Schneiderlein in meinem Wohnzimmer mit viel Stoff. Ich hab ein Strandkleid genäht aus Lebenskleidung Stoffen, die ich zum Probenähen bekommen habe – aber das wird auch artgerecht am Strand fotografiert werden und deshalb erst nächste Woche gezeigt. Aber es ist auch blau(-weiß), genau wie mein heute präsentiertes Shirt.   „Sommershirt im Batik Look“ weiterlesen

Waxprint Streetstyle

Kennt ihr Waxprints? Diese fantastischen Batikstoffe aus Afrika, aus denen dort die traditionelle Bekleidung hergestellt wird. Ich finde, sie sehen an dunkelhäutigen Menschen so wunderschön, lebensfroh und strahlend aus, wobei die Muster wild und bunt sind und Allover – d.h. von Kopf bis Fuß. „Waxprint Streetstyle“ weiterlesen

Smartphone Hüllen

Es ging nicht mehr anders, ich musste ein neues Smartphone kaufen. Ich bin ja so gar kein Tech Geek und es stresst mich einfach entsetzlich, mich mit dem schier unbegreiflichen Angebot an Handys und Verträgen und Providern auseinanderzusetzen. Aber das alte wollte einfach nicht mehr – nach 4 1/2 gemeinsamen Jahren. 😥 „Smartphone Hüllen“ weiterlesen

Fake Jumpsuits (2teilige Overalls)

Lange hab ich das Modethema Jumpsuit komplett ignoriert. Ich bin da zwiegespalten und so ein Ding kann echt super aussehen, aber ganz schnell auch total peinlich (Schlafanzug). Und dann sind sie halt einfach mal mega unpraktisch. Als mich eine Freundin um Hilfe mit dem Reißverschluss ihres Overalls bat, damit sie dann mal zur Toilette gehen kann, war mir eh klar – neee, sowas will ich nicht haben.  „Fake Jumpsuits (2teilige Overalls)“ weiterlesen

I can make shoes. Really?!

Letzten Monat hat sich für mich ein lang gehegter Wunsch erfüllt: ich habe an einem Shoemaking Workshop in London teilgenommen und ein Paar Lederschuhe von A bis Z selbst hergestellt! Unglaublich.

Und es hat so viel Spaß gemacht! Verrückt fand ich ja die Tatsache, dass ich in ganz Berlin, sogar ganz Deutschland keinen vergleichbaren Workshop gefunden habe und dafür bis nach London reisen musste. Und ich war nicht mal die Teilnehmerin mit der weitesten Anreise: eine Lady kam sogar aus Nigeria für diesen Kurs!

„I can make shoes. Really?!“ weiterlesen

Perle, dein Tisch ist gut gedeckt (Tischdeckenkleid)

Ich bleibe heute nochmal beim Thema Fashion Revolution und „aus alt mach neu“. Gestern waren es alte Vorhangsstoffe und heute zeige ich euch mein Tischdeckenkleid. 

Diese kleinen Spitzendeckchen aus Uromas Zeiten gibt es in allen Größen und Formen auf Flohmärkten. Gehäkelt, gestrickt, geklöppelt, bestickt… Auch die gehören zu den Sachen, an denen ich schlecht vorbei gehen kann, wenn sie hübsch und gut erhalten sind und man sie für 50 Cent kaufen kann.  „Perle, dein Tisch ist gut gedeckt (Tischdeckenkleid)“ weiterlesen

Vorhang auf: Hello Yellow!

Mein neuer Instagram Account hat gestern schon verraten, dass ich mich mit alten Vorhangstoff Mustern aus den 70er Jahren beschäftigt habe.


„Vorhang auf: Hello Yellow!“ weiterlesen

#fashionrevolutionweek – Vintage & Second Hand Kleider

Letzte Woche war die Fashion Revolution Week.

Seit vor inzwischen 4 Jahren in Bangladesch das eingestürzte Rana Plaza Gebäude über 1000 TextilarbeiterInnen unter sich begraben hat, gibt es diese internationale Projektwoche, die zum Ziel hat, die großen Modeketten immer wieder damit zu konfrontieren, dass sie für die Sicherheit der Menschen zuständig sind, die für sie arbeiten. Mit dem hashtag #whomademyclothes und einem Foto vom Etikett der getragenen Kleidung kann jeder mitmachen und seine Lieblingsmarke fragen, ob sie sagen können, wer das Kleidungsstück gemacht hat. „#fashionrevolutionweek – Vintage & Second Hand Kleider“ weiterlesen