Waxprint Streetstyle

Kennt ihr Waxprints? Diese fantastischen Batikstoffe aus Afrika, aus denen dort die traditionelle Bekleidung hergestellt wird. Ich finde, sie sehen an dunkelhäutigen Menschen so wunderschön, lebensfroh und strahlend aus, wobei die Muster wild und bunt sind und Allover – d.h. von Kopf bis Fuß. „Waxprint Streetstyle“ weiterlesen

Smartphone Hüllen

Es ging nicht mehr anders, ich musste ein neues Smartphone kaufen. Ich bin ja so gar kein Tech Geek und es stresst mich einfach entsetzlich, mich mit dem schier unbegreiflichen Angebot an Handys und Verträgen und Providern auseinanderzusetzen. Aber das alte wollte einfach nicht mehr – nach 4 1/2 gemeinsamen Jahren. 😥 „Smartphone Hüllen“ weiterlesen

Fake Jumpsuits (2teilige Overalls)

Lange hab ich das Modethema Jumpsuit komplett ignoriert. Ich bin da zwiegespalten und so ein Ding kann echt super aussehen, aber ganz schnell auch total peinlich (Schlafanzug). Und dann sind sie halt einfach mal mega unpraktisch. Als mich eine Freundin um Hilfe mit dem Reißverschluss ihres Overalls bat, damit sie dann mal zur Toilette gehen kann, war mir eh klar – neee, sowas will ich nicht haben.  „Fake Jumpsuits (2teilige Overalls)“ weiterlesen

I can make shoes. Really?!

Letzten Monat hat sich für mich ein lang gehegter Wunsch erfüllt: ich habe an einem Shoemaking Workshop in London teilgenommen und ein Paar Lederschuhe von A bis Z selbst hergestellt! Unglaublich.

Und es hat so viel Spaß gemacht! Verrückt fand ich ja die Tatsache, dass ich in ganz Berlin, sogar ganz Deutschland keinen vergleichbaren Workshop gefunden habe und dafür bis nach London reisen musste. Und ich war nicht mal die Teilnehmerin mit der weitesten Anreise: eine Lady kam sogar aus Nigeria für diesen Kurs!

„I can make shoes. Really?!“ weiterlesen

Perle, dein Tisch ist gut gedeckt (Tischdeckenkleid)

Ich bleibe heute nochmal beim Thema Fashion Revolution und „aus alt mach neu“. Gestern waren es alte Vorhangsstoffe und heute zeige ich euch mein Tischdeckenkleid. 

Diese kleinen Spitzendeckchen aus Uromas Zeiten gibt es in allen Größen und Formen auf Flohmärkten. Gehäkelt, gestrickt, geklöppelt, bestickt… Auch die gehören zu den Sachen, an denen ich schlecht vorbei gehen kann, wenn sie hübsch und gut erhalten sind und man sie für 50 Cent kaufen kann.  „Perle, dein Tisch ist gut gedeckt (Tischdeckenkleid)“ weiterlesen

Vorhang auf: Hello Yellow!

Mein neuer Instagram Account hat gestern schon verraten, dass ich mich mit alten Vorhangstoff Mustern aus den 70er Jahren beschäftigt habe.


„Vorhang auf: Hello Yellow!“ weiterlesen

Skinny Jeans im zweiten Frühling

Eigentlich bin ich kein UFO (unfertige Objekte) Typ. Wenn ich ein Nähprojekt anfange, ziehe ich das durch bis es fertig ist – ich will das ja schließlich anziehen! Aber Ausnahmen bestätigen die Regel, ungefähr 3 UFOS liegen bei mir rum. Eine Tasche, die noch kein Innenfutter hat, ein zugeschnittener Blouson und ein Babyshirt (nicht für mich). Das 4. UFO ist heute gelandet und es ist: eine pastell-mint-grüne Skinny Jeans. „Skinny Jeans im zweiten Frühling“ weiterlesen

Hallo Frühling – Blusenshirt

Es wird grün! Endlich kommt wieder Farbe in die Welt und in den Kleiderschrank. Die Weihnachtskilos sind auch endlich weg (yeah!) und ich stell mich wieder freiwillig für Ganzkörperfotos vor die Kamera. 

Am nächsten Wochenende bin ich auf einer Hochzeit eingeladen. Es gibt zwar keinen Dresscode, aber wer geht schon ohne Chic auf eine Hochzeit? „Hallo Frühling – Blusenshirt“ weiterlesen

Tschüss Winter Loopschal

Juhuu, nur noch 4 Tage bis zum Frühlingsanfang! Den Frühling kann ich kaum abwarten, im Garten sprießen schon Schneeglöckchen und Narzissen und im Wohnzimmer räkeln sich die ersten Tulpen. 

Gerade noch rechtzeitig vor dem Frühlingsanfang ist mein Winter Strickprojekt fertig geworden. Und naja, noch weht der Wind kalt genug durch Berlin, um ihn tragen zu können.  „Tschüss Winter Loopschal“ weiterlesen

Praktisch schön – Laptop Reisetasche

Als Freiberuflerin verreise ich selten ohne mein Laptop. In meinem kleinen Reiseköfferchen findet er aber leider keinen Platz und daher muss ich ihn in einer Tasche umhängen. Zusätzlich zur anderen Umhängetasche, in der dann Reiseproviant und Lektüre, Geldbörse, Schlüssel und wasmansobraucht drin ist. Also über jede Schulter schräg ne Tasche und dann noch den Koffer – klingt nach Packesel und fühlt sich auch so an. Meine Idee: eine Laptoptasche nähen, die man auch alternativ als Rucksack tragen kann! Und weil ein Laptop so sensibel ist, vielleicht eine Lösung, bei der die Wasserflasche und die Tupperbox nicht so auslaufen können, dass er Schaden nimmt?  „Praktisch schön – Laptop Reisetasche“ weiterlesen