Markenzeichen: Color Blocking

Immer wieder taucht ein Konzept in meiner selbst genähten und gestrickten Garderobe auf: das Color Blocking. Mein Faible dafür ist offensichtlich.

Heute zeige ich gleich zwei Projekte, die außerdem noch in meinen favorisierten Farben gestaltet sind – Herzlich Willkommen in meiner absoluten Komfortzone.

Mit dem gemusterten Pullover trete ich heute zum Zwischenstand beim Frühjahrsjäckchen-Knitalong vom MeMadeMittwoch Blog an. Da ich dieses Jahr gemeinsam mit Sarah die Gastgeberbeiträge schreibe, könnt ihr die Anfänge des Projekts hier nachlesen (und den 1. Zwischenstand auch).

„Markenzeichen: Color Blocking“ weiterlesen

Hygge & Selfcare

Ich habs mir im Januar gemütlich gemacht. So richtig. Ich hab zum ersten Mal das Experiment „Veganuary“ gewagt, das heißt mich den ganzen Monat lang vegan ernährt. Ich hab es nicht 100%ig geschafft, aber der Weg ist ja bekanntlich das Ziel. Das bedeutet, ich habe viel (möglichst lecker) gekocht und probiert. Auch gemeinsam mit Freunden. Letztes Wochenende gab es z.B. ein Pilz Wellington im Blätterteig und zum Dessert fantastische Mini „Cheesecakes“ aus einer Cashewcreme. Die waren Wow.

„Hygge & Selfcare“ weiterlesen

Breaking Sunlight

Zum Finale der Herzen vom Frühjahrs-Knit-Alongs bin ich dann auch endlich fertig. Das heißt, fast. Ich bin mit dem Bündchen meines Pullis nicht zufrieden, das werde ich nochmal aufribbeln. Was ich übrigens am letzten Samstag schonmal gemacht habe, denn der Pullover war selbst für mich Zwerg zu kurz!
Obwohl ich eine Maschenprobe gestrickt habe, die Abweichung berücksichtigt und eine Größe L angepeilt habe, weil ich einen Pullover mit lockerem Sitz haben wollte – eigentlich war er mir zu klein! Selbst die 3/4 Ärmel waren mir zu kurz, die hab ich auch direkt verlängert, bestimmt so 7 cm.

„Breaking Sunlight“ weiterlesen

A Little Bit Of Sunshine

Der Frühlingsanfang ist für mich ja der eigentliche Jahresbeginn. Alles davor ist doch nur irgendwie Durchhalten…
In diesen Tagen schaffen es die erstem Sonnenstrahlen (wenn sie scheint) endlich wieder über die Häuserdächer hinweg in meinen Hinterhof und meine Erdgeschoss Wohnung hat sowas wie Tageslicht! Das tut so gut! Ein dickes Danke auch an alle, die mir nach meinem letzten Frust-Ablass-Post so liebe Kommentare da gelassen haben. Das war herzerwärmend – und hat mich schnell wieder aus meinem Tief geholt. ;-*

Wie passend ist da mein endlich begonnenes Strickprojekt für den Frühlings-Knit-Along. Ich hab mich für den Drops Pullover mit dem schönen Namen „Breaking Sunlight“ entschieden. Der hat seinen Namen sicher seinen sonnigen Streifen zu verdanken. Ich konnte erst beginnen, nachdem ich den schon im Januar angeschlagenen Alpaca Pullover fertig gestellt habe, das war vor einer Woche.

„A Little Bit Of Sunshine“ weiterlesen

Knit Along Frühling 2021

Schon vor einer Woche ist der Knit Along Startschuss auf dem Me Made Mittwoch Blog gefallen und ich hab eeewig gebraucht, um fertig zu recherchieren und mich zu fokussieren… Ich hab meine Wahl schon eingegrenzt, aber ich will euch ja den Auswahlprozess nicht vorenthalten.

Der Wollvorrat aus 2020

Mein Bestand an Wolle war letztes Jahr schon nicht knapp…. verarbeitet habe ich davon nur die Alpaca Wolle. Zum Drops Summer Shells Pullover und dem Raglanpulli Mia (La Maison Victor), der im Moment noch auf den Nadeln ist (Ärmel fehlen noch). Die sommerlichen Baumwollgarne sind also alle noch da – ausreichend auch für dieses Jahr eigentlich und gute Projektideen gabs ja auch schon dazu. Die hellgrüne Drops Muskat hatte ich auch schonmal angestrickt für den Listen to Nature Pulli. Es sah hübsch aus, aber mir wurde dann klar, dass das Muster nicht wirklich zu mir bzw. meinem Stil passt und ich hab den Teststrick wieder aufgeribbelt. Was ich statt dessen daraus stricke, fällt mir echt schwer, zu entscheiden. Eine Jacke in mintgrün habe ich bereits, daher tendiere ich eher zu einem Pulli oder Top. Obwohl mir z.B. der Doors Cardigan mit dem eingestrickten Fischgrat Muster wahnsinnig gut gefällt!

„Knit Along Frühling 2021“ weiterlesen

Mehr, mehr Meerblau

Mein Strickprojekt ist fertig! Ungefähr zu seinem Jahrestag 😉 Als ich das Oberteil letzten Sommer motiviert begonnen habe, dachte ich, es wäre schnell und einfach gestrickt. Zwei Teile, ein paar Farbwechsel, unkompliziertes Muster…. Aber das war ein Irrtum. Bis Ende September hatte ich nur eins der beiden Teile fertig und das dann mangels Bedarf an kurzärmeligen Strickwaren im Winter erstmal weg gelegt. Im Frühjahr, nach dem SJKA20 Projekt, hab ich wieder los gelegt, aber es hat nun auch Monate gedauert, bis ich mal zum Ende gekommen bin. Das Halbpatentmuster war glaube ich etwas zeitraubend, aber auch ein leichter Motivationsmangel hat da mitgespielt… warum mich die Lust verließ, weiß ich eigentlich gar nicht, aber irgendwie ging das nicht fix von der Hand.

„Mehr, mehr Meerblau“ weiterlesen

Summer Shells

Hui, fast wär es noch knapp geworden mit dem Finale der Herzen vom Frühjahrs Knit Along. Ich hatte nämlich ziemlichen Murks fabriziert mit meinem Pullover – ab dem Zeitpunkt, wo ich dachte, ich hätte den Muster-Rapport jetzt verinnerlicht und müsste nicht mehr für jede Reihe in die Strickschrift schauen. Tja. Falsch gedacht. Klar, der Pulli hat ziemlich weite Ärmel, aber Glockenärmel? Eigentlich nicht…. Erst ab der Mitte des zweiten Ärmels wurde mir klar, dass ich alle paar Reihen einige Umschläge zu viel gemacht und dadurch natürlich Maschen zugenommen habe. Was die ungeplante Glockenform erklärte. Das war ja auch mal modern (in den 90ern?) aber ich habs lieber wieder aufgeribbelt und neu gestrickt.

„Summer Shells“ weiterlesen

Alles so schön bunt hier

Die letzte Aprilwoche ist seit einigen Jahren die „Fashion Revolution Week“ und erinnert an das große Unglück der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch in 2013. Das war bei mir ja auch wirklich der Wendepunkt in Sachen Kleidung shoppen. Zunächst bin ich auf Second Hand Mode umgestiegen, aber seit Beginn des Holycows Blogs bin ich durch die kontinuierlichen Nähprojekte inzwischen fast bei einer komplett selbst genähten Garderobe angekommen. Das macht mich immer wieder stolz und glücklich. Aber nicht nur die Zustände in den Textilfabriken, in denen Kleidung genäht wird, sind verheerend. Bereits die Stoffproduktion, der stark pestizidbelastete Anbau von Baumwolle, der Einsatz giftiger Chemikalien bei der Verarbeitung und beim Färben – es wird wirklich gruselig, wenn man in tiefer in die Thematik einsteigt… und die Frage nach den Alternativen stellt sich.

„Alles so schön bunt hier“ weiterlesen

Stricken und andere Therapieformen

Die therapeutische Wirkung von Stricken wurde bereits durch Studien nachgewiesen, ich kann aus meiner Erfahrung sagen – nichts beruhigt meinen unruhigen Geist mehr, als Stricken. Wann immer ich viel zu Grübeln habe, hilft mir Stricken.

Zum heutigen letzten Zwischenstand des Knit Alongs vom MeMadeMittwoch Blog, kann ich deshalb auch schon einen halbfertigen Pullover zeigen.

„Stricken und andere Therapieformen“ weiterlesen