Hallo I bims, Felicia

Das Gute an den Namen für Schnittmuster ist ja, dass man sie sich gut merken kann und man sich unter Nähnerds auch darüber austauschen kann… z.B. ist die Frage, ob man schon eine Frau Frida oder Frau Ava genäht hat schon fast eher eine rhetorische, auf jeden Fall sind die meisten deutschsprachigen #sewersofinstagram und Nähbloggerinnen im Bilde, worüber man spricht.

„Hallo I bims, Felicia“ weiterlesen

Mona und Nicki

Es gibt Projekte, die verweilen sehr sehr lange auf meiner Nähliste, bis ich sie dann endlich umsetze – dazu gehörte bei mir diese Fake Wildlederjacke. Der Nickistoff ist schon ewig in meinem Schrank, ich weiß es nicht ganz sicher, aber ich glaube er gehörte zu den ältesten Schätzen dort. Ob er beim Kauf eine Bestimmung hatte weiß ich nicht mehr, aber dass er ein Motojacket werden soll, hab ich schon vor ca 3 Jahren fest entschieden. Ich hatte verschiedene Schnitte aus diversen Magazinen, wie z.B. dieses Burdamodell, weswegen ich damals extra das Heft gekauft hatte. Aber „Masterpiece“…. hm, die Muße dafür hat mir immer gefehlt.

„Mona und Nicki“ weiterlesen

#12ausdemStoffregal – Perfect Match

Zum Monatsthema von #12ausdemStoffregal bei Tweed & Greet hatte ich die Idee, auf die Suche nach dem perfekt passenden Futterstoff zu meiner UFO Bomberjacke aus kupferbraunem Satin zu gehen. Die liegt zugeschnitten herum, seit ich den Schnitt gebastelt und bereits eine andere Version genäht habe in… 2016? Inzwischen war in mir nämlich die Idee gereift, dass das ein Wendeblouson werden soll. (Ist ja egal, dass schon Belege zugeschnitten und mit Einlage bebügelt sind) 😉

Solche Modelle gibt bzw gab es von American Eagle, deren Modellfoto ich mit Photoshop in die annähernd richtige Farbe verwandelt habe…
„#12ausdemStoffregal – Perfect Match“ weiterlesen

Herrera Sweater mit Struktur

Winterzeit ist Pullizeit. Als ich im Herbst den Herrera Mantel genäht habe, hatte ich mir schon überlegt, dass ein Pulli mit solchen Ärmeln (die ich einfach mega schön finde) und Stehkragen auch bestimmt gut aussieht. Natürlich muss der Stoff passen: etwas Stand haben, aber trotzdem pullitauglich sein. In meinem Stoffschrank sind im Herbst 3 Baumwollstricks gelandet vom Maybachufermarkt, ich musste da einfach zuschlagen, weil mir selten so günstig solche Stoffqualitäten begegnen. Einer davon ist ein schlichter weißer Rippstrick. Perfekt für mein Patternhack Projekt.

„Herrera Sweater mit Struktur“ weiterlesen