Alpaka Trend 2018

Kennt ihr Trendtiere? Ein Freund hat mir letztens erzählt, er habe erfahren, dass Flamingos die Einhörner als Trendtiere ablösen würden. Alter Hut. Aber er wusste nicht einmal, dass es so etwas wie Trendtiere überhaupt gibt.  Ich hab ihm erklärt, dass man sie spätestens daran erkennt, dass man sie bei Haribo kaufen kann.
Die Einhorn Story hab ich ja nie verstanden (Einhörner sind überhaupt gar keine Tiere und als Märchenfigur überaus kitschig) und Flamingos sind cool – aber viel zu pink! Also zumindest zum Anziehen. Für mich. Mit dem Trendtier 2018 sieht das aber ganz anders aus. Das ist nämlich das Alpaka.

Mindestens so coole Tiere wie Flamingos. Und Alpakas sind nicht nur  cool, sie haben superwuscheliges Fell, aus dem Wolle gemacht wird. Und die mag ich anziehen. Kuschelig, weich und warm. Nachdem ich vor etwas über einem Jahr wieder angefangen habe zu stricken, kann ich auch nicht wieder aufhören. Aber Schals, Mützen & Co sind so schnell gestrickt und ich habe jetzt auch schon so viele, dass es Zeit für ein größeres Projekt wurde. 

Ein warmer Strickpulli sollte es werden. Schwarz-weiß, am liebsten mit Muster (nicht dass ich wieder so schnell damit fertig bin).  Hier meine Inspirationen, die ich wie immer auf Pinterest gesammelt habe.

Quelle: Pinterest

Ich bin bei meiner Suche nach einem Pulli Strickmuster über eine Seite namens Drops Design gestolpert. Anleitungen über Anleitungen, alle kostenlos und obwohl viel Schönes dabei ist, wurde ich nicht fündig. Dann hab ich verstanden, dass die eigentlich Wolle verkaufen und das ziemlich preiswert. Noch dazu gab es eine „Alpaka Party“ Aktion mit 30% Rabatt auf Alpaka Wolle – da musste ich dann zuschlagen.

Zugegeben, der Preis von 2,15 € pro 50g war so günstig, dass ich mich frage, wo der Haken ist. In den FAQ der Herstellerseite steht, es läge an den großen Mengen, die sie verkaufen, dass sie so günstig sind. Und dass die Herstellungskosten in Peru niedrig sind. Okay. Ich hoffe, den Alpakas geht es gut. Die Wolle fühlt sich nämlich superkuschelig an, ist leicht und flauschig und ich kann sie tatsächlich auf der Haut tragen. Und verstricken lässt sie sich auch gut. Einziger Nachteil ist die Handwäsche, aber bei nicht vorbehandelter Wolle muss man das in Kauf nehmen.

   

   

Ohne eine Anleitung gefunden zu haben, beschloss ich, mir frei Schnauze den Herringbone Rollkragenpullover zu stricken, den ich auf Pinterest gefunden hatte, allerdings nicht so oversized. Ich habe eine Maschenprobe gemacht und einen passenden Pullover ausgemessen und dann konnte es losgehen. 

Trotz Nadelstärke 3 und der Tatsache, dass ich nicht Fair Isle stricken kann, sondern die Fäden beim Muster immer abwechselnd auf den linken Zeigefinger wickle, hab ich „nur“ 3 Monate gebraucht bis zur Fertigstellung aber das ist auch gut, denn jetzt wo es endlich schneit, kann ich ihn ja auch gebrauchen. 

Nochmal zurück zu den „Trends“. Zum Glück bin ich alt genug, dass mir Trends eigentlich völlig egal sind – Trendtiere sowieso. Und ein handgestrickter Pullover ist ein Kleidungsstück, das besser nicht so schnell aus der Mode kommen sollte – es wäre schade um die Arbeitsstunden. Mit einem schwarz-weißen Herringbone bin ich hoffentlich safe, beides kommt nie aus der Mode!  Beweis: als ich im Oktober mit den Anfängen des Projekts bei meiner Oma saß und strickte, war sie – gerade 93 geworden – so begeistert von meinem Muster, dass sie sich am liebsten gleich auch so einen Pulli gestrickt hätte. Davon ausgehend werde ich das gute Stück wohl so ca die nächsten 50 Jahre tragen können. 

Verlinkt: RUMS, Auf den Nadeln

Sommerpullover mit Lochstrickärmeln

Der Berliner Sommer macht gerade nicht so konsequent mit. Bei unter 18 Grad springt meine Heizung an und da fehlt heute nicht mehr viel… Eine Sintflut jagd die nächste und JA, dafür ist es jetzt sehr schön grün überall in den Parks 🙂 Nur kann man da ja nicht sitzen, im Regen.

Was hilft da? Nix. Warm anziehen. Niemand möchte im Sommer seine Wintersachen hervorholen, ich auch nicht. Deshalb hab ich jetzt einen Sommerstrickpulli. „Sommerpullover mit Lochstrickärmeln“ weiterlesen

Weihnachtsmänner

Jedes Jahr ist es das gleiche Spiel. Eine mega lange Projektliste für selbstgemachte Weihnachtsgeschenke, aber überhaupt keine Zeit bis kurz vor knapp. Dieses Jahr sollten meine beiden Brüder und mein Papa genähte Pullover von mir bekommen. Am Wochenende vor Weihnachten hab ich mich dann zuhause eingeschlossen und nix anderes mehr gemacht.  „Weihnachtsmänner“ weiterlesen