Dress success

Yes, ich habs zum Finale geschafft! Mein Kleid ist fertig geworden. Wegen bereits erwähntem Zeitmangel aber auch nur das, die anderen Teile der angedachten Winterkollektion kann ich wohl erst im nächsten Jahr angehen…

Ich hab mich wie geplant für ein Fake Dress entschieden – ein Kleid aus separatem Oberteil und Rock. Denn erfahrungsgemäß habe ich nicht allzu viele Gelegenheiten zum Kleidertragen. Auch wenn ich Gefahr laufe, dass mein Blog zur (unbezahlten) Dauerwerbung für Schnitte von Studio Schnittreif wird – es ist Frau Sanja von diesem Label geworden. Und der allerneueste Schnitt aus diesem Haus, die Bluse Frau Krissi, ist auch schon in meinem Einkaufskorb gelandet… Schlicht und alltagstauglich, dabei nicht allzu kompliziert zu nähen, das ist scheinbar mein Ding 😉

Ich bin sehr zufrieden mit dem Kleid. Obwohl ich selten zu Mustern greife, dieser Stoff war Liebe auf den ersten Blick. Als Coupon von Galeria, zufällig (wirklich!) am Black Friday gekauft, hab ich lächerliche 6,40 Euro investiert. Plus etwas Gummiband.

Ich gestehe, dass ich vom Rockteil einzeln wohl eher nicht profitieren werde, aber vielleicht find ich im Sommer noch einen Look, der mir gefällt.

Aber das Oberteil wird definitiv ein gern getragenes Kleidungsstück werden, das steht fest. Superschön zu meinen cropped Jeans.

So und nun muss ich mich endlich wieder ums Geschenkenähen kümmern. Ich wünsche euch allen schöne Weihnachtsfeiertage, machts euch gemütlich!

Schnittreife Herbstprojekte

Während ich in den letzten beiden Jahren im Oktober durch die von Anna (Oh Chiffon) initiierte „Five for Fall“ Challenge nach konkreten Plänen genäht habe, passierte dieses Jahr das genaue Gegenteil. Lust und Laune nähen. Spontan.

Ich nähe in letzter Zeit ja sehr gern nach den Schnittmustern von Studio Schnittreif. Letzten Monat hab ich euch den Bralette Schnitt gezeigt, der im August frisch erschienen war. Im September kam dann der Jackenschnitt Frau Sina, der mich sofort begeistert hat. (Das ist übrigens „Werbung“ aus Überzeugung. Das Label zahlt mir keinen Cent für meine Lobhudeleien.)

„Schnittreife Herbstprojekte“ weiterlesen

Ombré – Colorblock – Streifenstoffspielerei

Mein Nebenjob im Stoffladen ist ja schon ein bißchen gefährlich, was meine Stoffabbaupläne angeht. Aber ab und zu darf man ja auch mal ne Ausnahme machen. Letzte Woche kam mir während der Arbeit nämlich die Idee zu diesem Oberteil und ich musste sie einfach sofort umsetzen – Sewing Pläne und Capsule Garderobe hin oder her…. Dieser Streifenjersey ist aus Modal und wer sowas schon mal angefasst hat, der weiß, was für ein samtweicher Streichelstoff das ist. Trotzdem hat mich der Stoff kalt gelassen, bis zur Nachbestellung, bei der Lara einfach mal alle Blau-Schattierungen geordert hat, die es gibt. Und wie die Stoffballen da so vor mir lagen, farblich sortiert im Stapel, da wusste ich, dass ich ein Farbverlaufs-Streifenshirt daraus machen muss. Zufällig geht es diesen Monat bei den „Stoffspielereien“ um Farbverläufe, weshalb ich endlich mal einen Beitrag einreichen kann. Am 24.2. werden bei Schnitt für Schnitt alle Beiträge zum Thema gesammelt vorgestellt.

„Ombré – Colorblock – Streifenstoffspielerei“ weiterlesen