Ombré – Colorblock – Streifenstoffspielerei

Mein Nebenjob im Stoffladen ist ja schon ein bißchen gefährlich, was meine Stoffabbaupläne angeht. Aber ab und zu darf man ja auch mal ne Ausnahme machen. Letzte Woche kam mir während der Arbeit nämlich die Idee zu diesem Oberteil und ich musste sie einfach sofort umsetzen – Sewing Pläne und Capsule Garderobe hin oder her…. Dieser Streifenjersey ist aus Modal und wer sowas schon mal angefasst hat, der weiß, was für ein samtweicher Streichelstoff das ist. Trotzdem hat mich der Stoff kalt gelassen, bis zur Nachbestellung, bei der Lara einfach mal alle Blau-Schattierungen geordert hat, die es gibt. Und wie die Stoffballen da so vor mir lagen, farblich sortiert im Stapel, da wusste ich, dass ich ein Farbverlaufs-Streifenshirt daraus machen muss. Zufällig geht es diesen Monat bei den „Stoffspielereien“ um Farbverläufe, weshalb ich endlich mal einen Beitrag einreichen kann. Am 24.2. werden bei Schnitt für Schnitt alle Beiträge zum Thema gesammelt vorgestellt.

„Ombré – Colorblock – Streifenstoffspielerei“ weiterlesen

Schrägstreifen Shirt

Ich hätte ihn ja schon wieder verpasst, den Me Made Mittwoch. Wenn nicht meine liebsten Blogs, die ich abonniert habe, schon fleißig gepostet hätten heute, wäre das völlig an mir vorbei gegangen. Wie merkt ihr euch das? Kalendereintrag? Outlook Erinnungsalarm? Nun, ich kriegs nicht in meine Birne, aber es fügt sich heute ganz gut, weil ich ohnehin bloggen wollte und deshalb – zufällig – wieder mal dabei bin.

Ich bin (schulterklopf) immer noch auf Kurs in meinem Winter Nähplan und mein neuer Schrägstreifenpulli ist Nummer 4 der Capsule Kollektion und sogar das erste fertige Teil meiner #makenine2019

Links meine Inspirationsquelle, rechts meine Version. Leider hatte ich mir nicht notiert, wo im Netz ich das gefunden hatte.
„Schrägstreifen Shirt“ weiterlesen

Herringbone Culottes

Meine Optionen für Beinkleider sind recht wenig abwechslungsreich im Moment. Jeans in 3 „Farben“ (blau/schwarz/beige) und eine graue Bundfaltenhose. Röcke ziehe ich im Home Office nicht an und sind für draußen auch wenig fahrradtauglich (im Winter ist mir das zu kalt in Strumpfhosen). Warum ich also noch nicht früher darauf gekommen bin, mir einen Hosenrock aus Wollstoff zu nähen – wo es so naheliegend war – das frag ich mich jetzt schon.

Das ist so ein super Kombistück für Pullover, Blusen, Sweatblazer, Cardigans – alles! Und wirklich bequem. Sehr.
Deshalb bin ich jetzt wirklich froh, dass ich mir einen gut überlegten Nähplan gemacht habe und motiviert, mich weiter daran zu halten. Denn die ersten Looks und Outfits sind vielversprechend!

„Herringbone Culottes“ weiterlesen

Gelbe Sofia Wickelbluse

Ich hatte jetzt 2 Jahre lang ein Abo der Schnittmusterzeitschrift La Maison Victor. Im Sommer habe ich mich entschieden, dass ich es nicht mehr haben möchte, weil ich doch viel zu selten daraus nähe und mir nicht so besonders viele Schnitte gefallen haben im letzten Jahr. Kaum war es gekündigt, kam die Ausgabe 5/2018 und daraus könnte ich eigentlich fast ALLE Modelle nähen. Leider kann man bei der LMV nicht wie z.B. beim Burda Magazin noch alle Einzelschnitte als PDF kaufen, wenn man sich das doch später nochmal anders überlegt. Es gibt PDF Schnitte, aber nur immer von ausgewählten Teilen. Wie zum Beispiel auch die Sofia Bluse, die ich heute vorstelle.

Bluse "Sofia" PDF Muster
„Gelbe Sofia Wickelbluse“ weiterlesen

Herrera Sweater mit Struktur

Winterzeit ist Pullizeit. Als ich im Herbst den Herrera Mantel genäht habe, hatte ich mir schon überlegt, dass ein Pulli mit solchen Ärmeln (die ich einfach mega schön finde) und Stehkragen auch bestimmt gut aussieht. Natürlich muss der Stoff passen: etwas Stand haben, aber trotzdem pullitauglich sein. In meinem Stoffschrank sind im Herbst 3 Baumwollstricks gelandet vom Maybachufermarkt, ich musste da einfach zuschlagen, weil mir selten so günstig solche Stoffqualitäten begegnen. Einer davon ist ein schlichter weißer Rippstrick. Perfekt für mein Patternhack Projekt.

„Herrera Sweater mit Struktur“ weiterlesen

DIY Geschenke

In meinem Kopf und Nähzimmer rattert es gerade schon fleißig – ich arbeite nämlich an meiner Winter Capsule Garderobe. Im Gegensatz zu meinem Zufallsergebnis im Sommer habe ich mich diesmal wirklich hingesetzt und geplant, was ich brauche, anziehen werde, auch gut zusammen passt und werde dabei nur den Stoff-Vorrat verwenden, der schon im Schrank liegt. Klingt super oder? Ich bin auch ganz motiviert.

Dazu später noch mehr, aber jetzt zeig ich erstmal noch meine Arbeit aus dem Dezember – das waren jede Menge Geschenke! Vor Weihnachten kann man das ja nicht zeigen, wegen geheim und so, und nach Weihnachten geht dann immer so schnell rum, schwupps ist Ende Januar. Aber nach Weihnachten ist vor Weihnachten. Wissen wir ja und deshalb kann man nicht früh genug mit den Planungen fürs nächste Fest anfangen 😉

„DIY Geschenke“ weiterlesen

Sewing Oscars 2018 & #2018DIYDontBuy – Mein Jahresrückblick

Ich melde mich zurück aus dem Off! Das Jahresende hat mich mal wieder geschafft. Der berühmte Jahresendzeitstress hatte voll zugeschlagen und ich brauchte dringend eine Pause. Ich hatte das Glück, den Jahreswechsel im sonnigen Südportugal verbringen zu dürfen ( ganz ohne Nähmaschine dieses Mal), relaxt ins neue Jahr zu starten und dabei meine Zellen mit Sonnenstrahlen aufzuladen. Wunderbar.

Mein erstes Nähprojekt für 2019 liegt schon fast fertig im Nähzimmer, aber erstmal schauen wir uns doch nochmal an, was ich in 2018 alles fabriziert habe.

„Sewing Oscars 2018 & #2018DIYDontBuy – Mein Jahresrückblick“ weiterlesen

Herrera Coat – Sashiko Style

Eigentlich hatte ich zum Thema Schnittmuster Probenähen ja festgestellt – nee, nix für mich. Einmal probiert und dann abgehakt. Aber keine Regel ohne Ausnahme – wenn das richtige Projekt zur richtigen Zeit kommt, so wie der Mantel Herrera von Damar. Ihr Beitrag zu den Refashioners 2018 war ein von Carolina Herrera inspirierter Mantel und ich hatte bei diesem Anblick sofort Herzchen in den Augen… 

Als ich dann im Oktober eine liebe Anfrage von ihr bekam, ob ich vielleicht DIESEN Schnitt mit Probenähen möchte, hab ich trotz Zeitmangel und No-Probenähen-Plan nicht nein sagen können.  „Herrera Coat – Sashiko Style“ weiterlesen

Scheibenkleister! Kleid ruiniert?

 

Mit Kleister und Kleber sollte man vorsichtig hantieren und vor allem auf seine Kleidung aufpassen. Lernt man schon im Kindergarten. Was mich neulich nicht davon abhielt, schnell schnell den Schuhkleister Pott rauszuholen (weil ich die kleine gut dosierbare Textilklebertube auf die Schnelle nicht fand) nur um die kleinen Alien-Augen aus Leder auf der Alienmütze aufzukleben. Also, gut geklebt hat das Zeug ja – aber leider hab ich nen fetten Klecks auf mein Jeans-Sweat Kleid abbekommen, den ich dann noch schnell großflächig durch panisches Rubbeln darauf verteilt habe. Trotz sofortigem Einweichen des Kleids, anschließender Behandlung mit Nagellackentferner, Kernseife, Zitrone und allem was ich finden konnte – nö. Das Zeug ging nicht mehr raus. Abkratzen und Schrubben half auch nicht, das hat nur dazu geführt, dass der Stoff  kaputt ging. So ein Scheibenkleister – das schöne Kleid!

Unten sieht man sie noch prima, die Kleberflecke – oben hab ich aber super weggerubbelt! 😉

„Scheibenkleister! Kleid ruiniert?“ weiterlesen

The Refashioners 2018 – Teil 2

Was ist am 31. Oktober – außer Halloween?! Die Deadline für den Nähwettbewerb „The Refashioners 2018„. Natürlich bin ich auch dieses Jahr wieder erst auf die letzte Minute fertig geworden, aber so bin ich nun mal und halte es mit fast allem nach dem Motto

Ein gutes Pferd springt knapp.

Denn schneller zu sein als nötig, bringt ja hier ohnehin gar keine Punkte!

„The Refashioners 2018 – Teil 2“ weiterlesen